Alle Geschichten

StartseiteAlle Geschichten

Rabatz in Bautzen

2020-04-02T11:49:18+02:00

Was macht man als Student, wenn man unbedingt Tischkicker trainieren will? Schon alleine, um gut auszusehen im Freundeskreis? Man baut sich einfach seinen eigenen Tischkicker. Klar. Vielleicht nicht für jeden. Für André Mirtschink schon. Der 34jährige Schlacks verblüfft auf ganzer Linie. Als gebürtiger Sorbe lernte er erst in der Schule

Rabatz in Bautzen2020-04-02T11:49:18+02:00

Klein Paris in der Lausitz

2020-03-08T10:34:02+01:00

Fährt man am frühen Morgen den langen Weg von Görlitz nach Senftenberg, bleibt ausreichend Zeit, sich über den Unterschied zwischen Rütteldruckverdichtung und Rüttelstopfverdichtung Gedanken zu machen. Beides braucht es, um nichtbindige Böden zu verdichten, sagt das Internet und das Internet hat ja meistens recht. Mein wunderbarer Fotograf Paul Glaser, der

Klein Paris in der Lausitz2020-03-08T10:34:02+01:00

Harter Schnitt

2020-02-29T00:09:32+01:00

Dirk Schubert schätzt Präzision. Für den Chef eines Metallbaubetriebes nicht weiter verwunderlich. Wenn die Kohlestaubbrenner, die in der Markersdorfer Werkshalle säuberlich nebeneinander stehend auf den Abtransport in die Türkei warten, nicht mit höchster Präzision gefertigt würden, hätte der Kunde beim Einbau ein Problem. Und dann ganz schnell auch Metallbau Schubert.

Harter Schnitt2020-02-29T00:09:32+01:00

Insel der Sinne

2020-02-29T00:09:06+01:00

Als die Grenzen auf waren und die Schule vorbei, da wollten Ina Lachmann und Henry Hedrich nur eins: reisen. Das Radeberger Mädchen und der Junge aus Pulsnitz träumten von der Welt, von exotischen Ländern und fremden Kontinenten. Mit einem Interrail-Ticket ging das Paar auf seine erste große Tour und fing sich gleich einen Virus ein.

Insel der Sinne2020-02-29T00:09:06+01:00

Ein Hipstar am Herd

2020-02-29T00:08:40+01:00

Mitte Februar. Ein paar schmutziggraue Schneereste gammeln noch am Straßenrand rum. Den ersten Sonnenstrahlen des Jahres aber können die Menschen nicht widerstehen. Sämtliche Bänke um den Görlitzer Wilhelmsplatz sind besetzt, Jacken und Mäntel offen, die Hälse zum Himmel gereckt. Tom Hockauf blinzelt erschrocken, als er aus seinem Lokal auf die Straße tritt und nestelt eilig

Ein Hipstar am Herd2020-02-29T00:08:40+01:00

Alles für den Fuchs

2020-02-29T00:11:19+01:00

Fährt man an einem graunebeligen Januartag durch den Nochtener Forst Richtung Weißwasser, ist ein gewisser Mangel an optischer Ablenkung beim besten Willen nicht zu übersehen. Die langgezogene Straße durch einen der größten Truppenübungsplätze Deutschlands bietet beim Blick aus dem linken Seitenfenster von breiten Sandwegen durchzogene Kiefernwälder. Blickt man rechts aus

Alles für den Fuchs2020-02-29T00:11:19+01:00

Ziemlich gute Ziegen

2020-02-29T00:10:00+01:00

Eigentlich wollten Fotograf Paul Glaser und der Schreiber ja nur mal schnell einen Blick in das Körbchen werfen. Eigentlich. Das Körbchen war uns unter seinem Familiennamen „Ein Korb voll Glück“ in den letzten Wochen immer mal wieder über den Weg gelaufen und hatte unsere Neugier geweckt. Der Name war ja

Ziemlich gute Ziegen2020-02-29T00:10:00+01:00

Hier kannste her

2020-02-29T00:10:29+01:00

Schleife, Ortsteil Rohne, Feldweg 52. Eine Adresse, die Bände spricht. Steht man vor dem Haus, zu dem die Adresse gehört, sieht man, dass sie Wort gehalten hat. Wiese, Wald und weite Felder. Viel Luft zum Atmen und ein freier Blick, ganz weit, bis an den Horizont. Um das Klischee rund

Hier kannste her2020-02-29T00:10:29+01:00

Wilde Spreewaldmode

2020-02-29T00:11:48+01:00

Sarah Gwiszcz ist eine Wucht. Oder sagt man Erscheinung? Einigen wir uns auf imposante Persönlichkeit. Allemal in Lübbenau, diesem eher beschaulichen Spreewaldstädtchen. Mit rauem Charme werden hier die vielen touristischen Gäste begrüßt, die sich brav anstellen, um einen der begehrten Kahnplätze zu ergattern. Ausgerüstet mit ein paar kleinen Schnapsfläschchen kann

Wilde Spreewaldmode2020-02-29T00:11:48+01:00